Diese Boote werden von internationalen Unternehmen angefertigt und sind in so gut wie jedem Aquatorium vertreten.
Die Boote haben keine Geschütztürme, wenn sie Aquanox und Aquanox 2 vom Spieler gesteuert werden.

Toiler

Die Toiler war ursprünglich als Einsatzfahrzeug für Benthos Unlimited (einer Bergbaugesellschaft) vorgesehen, hat sich aber mittlerweile als günstiges Boot etabliert. Es ist weniger zum Kampf geeignet, aber als Arbeitsboot durchaus nutzbar.
Geschwindigkeit:
vorwärts 115 km/h
rückwärts 79 km/h
horizontal/vertikal 58 km/h
Beschleunigung (von 0 auf 100 km/h): 3,48 s
Länge: 7,3 m
Höhe: 6,03 m
Breite: 5,7 m
Steuerung: schwammig
Panzerung: 16000 MJ
EMP-Abwehr: 900 MJ
Torpedokapazität: 4
Geschütztürme: keine
Frachtraum: 23 m3
Toiler Toiler

Salty Dog

Die Salty Dog ist recht klein und schnell, hat ein gutes EMP-Schild und ist verlässlich. Allerdings lässt die Panzerung zu wünschen übrig, was daran liegt, dass es als Arbeitsboot entwickelt wurde.
Geschwindigkeit:
vorwärts 137 km/h
rückwärts 90 km/h
horizontal/vertikal 68 km/h
Beschleunigung (von 0 auf 100 km/h): 1,83 s
Länge: 4,2 m
Höhe: 4,1 m
Breite: 4,3 m
Steuerung: mittel
Panzerung: 10000 MJ
EMP-Abwehr: 2200 MJ (An2: 220 MJ)
Torpedokapazität: 4
Geschütztürme: keine
Frachtraum: 5 m3
Salty Dog

Drowsy Maggie

Die Drowsy Maggie ist eigentlich ein Kleinfrachter, wird aber oft als Bomber verwendet. Manche behaupten, dass sie in einer geheimen Marinebasis im Nordpolarmeer eingesetzt wird.
Geschwindigkeit:
vorwärts 104 km/h
rückwärts 72 km/h
horizontal/vertikal 36 km/h
Beschleunigung (von 0 auf 100 km/h): 4,04 s
Länge: 25,0 m
Höhe: 13,4 m
Breite: 17,4 m
Steuerung: mittel
Panzerung: 25000 MJ
EMP-Abwehr: 1100 MJ
Torpedokapazität: 6
Geschütztürme: 1 (Unterseite)
Frachtraum: 1644 m3
Drowsy Maggie Drowsy Maggie

Avenger

Die Avenger wurde als Scout in der Atlantischen Föderation entworfen. Ihre schwache Panzerung soll durch die hohe Geschwindigkeit ausgeglichen werden.
Geschwindigkeit:
vorwärts 140 km/h
rückwärts 97 km/h
horizontal/vertikal 68 km/h
Beschleunigung (von 0 auf 100 km/h): 2,14 s
Länge: 10,5 m
Steuerung: mittel
Panzerung: 22000 MJ
EMP-Abwehr: 1000 MJ
Torpedokapazität: 6
Geschütztürme: keine
Avenger Avenger

Skipjack

Die Skipjack war ursprünglich ein Prototyp des Zhans, wurde jedoch vom Marineoffizier Borowski (ein Anhänger Akiras) gestohlen und nach Atacama-City gebracht. Sie ist noch etwas leichter und schneller als die Avenger.
Geschwindigkeit:
vorwärts 166 km/h
rückwärts 115 km/h
horizontal/vertikal 83 km/h
Beschleunigung (von 0 auf 100 km/h): 0,36 s
Länge: 7,3 m
Steuerung: schwammig
Panzerung: 20000 MJ
EMP-Abwehr: 900 MJ
Torpedokapazität: 5
Geschütztürme: keine
Skipjack Skipjack

Vortex

Die Vortex ist ein Hybrid zwischen Scout und Bomber. Sie wurde in einer Marinebasis im Nordpolarmeer entwickelt.
Geschwindigkeit:
vorwärts 137 km/h
rückwärts 97 km/h
horizontal/vertikal 68 km/h
Beschleunigung (von 0 auf 100 km/h): 2,12 s
Länge: 22,8 m
Steuerung: mittel
Panzerung: 38000 MJ
EMP-Abwehr: 3600 MJ
Torpedokapazität: 8
Geschütztürme: 1 (Oberseite)
Vortex

Succubus 2

Die Succubus 2 ist eine Weiterentwicklung der Succubus, die Iwan King in der Tornado-Zone in Auftrag gab. Sie ist schneller und wendiger, hat allerdings etwas an Panzerung eingebüßt. Die Geschütztürme befinden sich jetzt an der Unterseite der Flügel.
Geschwindigkeit:
vorwärts 169 km/h
rückwärts 119 km/h
horizontal/vertikal 86 km/h
Beschleunigung (von 0 auf 100 km/h): 2,12 s
Länge: 16,6 m
Steuerung: mittel
Panzerung: 38000 MJ
EMP-Abwehr: 3600 MJ
Torpedokapazität: 8
Geschütztürme: 2 (1 Oberseite, 1 Unterseite)
Succubus 2

Voodo Breath

Die Voodo Breath wurde in den Killer-Werften von Neopolis gebaut und ist ein schwerer Bomber. Sie ist weniger auf Beweglichkeit ausgelegt als dem Piloten eine schwimmende Festung zu bieten. Sie ist zwar nicht die schnellste, dafür jedoch sehr wendig und stellt dem Piloten eine äußerst widerstandsfähige Panzerung und eine große Torpedokapazität bereit.
Geschwindigkeit:
vorwärts 130 km/h
rückwärts 90 km/h
horizontal/vertikal 65 km/h
Beschleunigung (von 0 auf 100 km/h): 2,30 s
Länge: 20,7 m
Steuerung: direkt
Panzerung: 56000 MJ
EMP-Abwehr: 2400 MJ
Torpedokapazität: 14
Geschütztürme: 3 (2 Oberseite, 1 Unterseite)
Voodoo Breath

Phobocaster

Die Phobocaster ist das erste Modell, das die Werften der Machina verlassen hat. Es kombiniert äußerst hohe Geschwindigkeit mit starker Panzerung und viel Platz für Waffensystemen.
Geschwindigkeit:
vorwärts 180 km/h
rückwärts 126 km/h
horizontal/vertikal 90 km/h
Beschleunigung (von 0 auf 100 km/h): 1,11 s
Länge: 19,2 m
Steuerung: direkt
Panzerung: 48000 MJ
EMP-Abwehr: 1900 MJ
Torpedokapazität: 12
Geschütztürme: 2 (Ober- und Unterseite)
Phobocaster
Phobocaster

Tiburon

Die Tiburon ist ein Kleinfrachter, der in ganz Aqua beliebt ist. Sie ist günstig, bietet genug Frachtraum und ist recht zuverlässig. Außerdem ist sie recht gut gepanzert.
Geschwindigkeit:
vorwärts 128 km/h
rückwärts 86 km/h
horizontal/vertikal 36 km/h
Beschleunigung (von 0 auf 100 km/h): 3,05 s
Steuerung: mittel
Panzerung: 37000 MJ
EMP-Abwehr: 1400 MJ
Torpedokapazität: 8
Geschütztürme: 1 (Oberseite)
Tiburon
Tiburon

Forschungsboot

Dieses Boot wird von Forschern der Machina benutzt. Es besitzt normalerweise keine Waffensysteme.
Forschungsboot

Techbomber

Ursprünglich nur eine unter Iwan King umkonstruierte Gorgon mit nur einem Geschützturm und dafür mehr Frachtraum, hat sich dieses Modell als Multifunktionsschiff erwiesen: Als Reparaturboot, als Sabotagetransporter oder zur Aufklärung: Dieses Modell ist in ganz Aqua zu finden.
Techbomber

Transporter

Dieses Boot ist stark gepanzert und wird zum Frachttransport benutzt. Beliebt ist es unter anderem beim Militär der Atlantischen Föderation.
Transporter

Frachter

Dieser große Frachter ist unbewaffnet und schlecht gepanzert, kann aber durch direkten Anschluss von Containern stark beladen werden.
Frachter

Abbauraupe

Die Abbauraupe ist für den Abbau von Sedimenten konstruiert. Oft sind eine Station oder ein großer Frachter in der Nähe, in dem die Abbauraupe und ihre Fracht transportiert wird.
Abbauraupe